VERKEHRSFREUNDE STUTTGART E.V.
VERKEHRSFREUNDE STUTTGART E.V.

07.12.2013 Rückschau auf unsere Studienfahrt nach Süditalien mit Fotos

der Teilnehmer Referent Roland Braun

Historischer Triebwagen ALn 56.06 der Ferrovia Circumetnea zwischen Maletto und Gurrida auf Sizilien - Aufnahme: Rainer Vogler.

40 Personen haben im Juni 2013 an unserer großen, zweiwöchigen Exkursion in die italienischen Regionen Apulien, Basilikata, Kampanien, Kalabrien und Sizilien teilgenommen. Manch einer musste leider auf dieses einmalige Erlebnis verzichten, wollte im Nachhinein aber wenigstens die dabei entstandenen Fotos betrachten und sich von unserem Reiseleiter Roland Braun in die besondere Atmosphäre des Landes und seines Bahnwesens versetzen lassen.

So füllten 84 Verkehrsfreunde bei der Rückschau den Saal der AV Alania, an denen im Verlauf von über drei Stunden rund 650 Bilder vorbeizogen, die der Referent aus einer schier unendlichen Zahl von Fotos der Fahrtteilnehmer ausgewählt hatte. Wer die Präsentation gesehen hat, verstand, warum es Roland Braun bei der Auswahl so schwer gehabt hatte: Eine Aufnahme war faszinierender und origineller als die andere! Zwangsläufige Folge war allerdings, dass für Kommentare relativ wenig Platz blieb. Wir bekamen dafür einen großen und reizvollen Bilderbogen vom italienischen Süden und seinen Bahnen zu sehen, der den einen oder die andere vielleicht dazu angeregt hat, diese Szenerie doch einmal selbst aufzusuchen. Das Vergnügen an der Bildpräsentation wurde noch dadurch gesteigert, dass außer Eisenbahnmotiven auch Städte, Landschaften und nicht zuletzt die Teilnehmer selbst treffend und manchmal humorvoll ins Bild gesetzt wurden.

Es ist weder sinnvoll noch möglich, an dieser Stelle auf die Details von Fahrt und Fotopräsentation einzugehen. Eine Kurzfassung konnten Sie bereits unmittelbar nach Fahrtende im Rundschreiben 07 und 08/2013 lesen. Der illustrierte ausführliche Fahrtbericht, der etwa 85 Seiten umfassen wird, ist inzwischen fast fertiggestellt und soll mit einem der nächsten Rundschreiben ausgeliefert werden. Die daran mitgearbeitet haben, haben diese einmalige Fahrt noch einmal im Geiste durchlebt. Besonders gefreut hat es uns, dass unser Freund Hansjürg Rohrer, dem wir die Organisation der herrlichen Sonderfahrten bei den FSE, FAL, MCNE, CV, ANM, FC und FCE verdanken, den langen Weg aus der Schweiz zu uns nicht gescheut hat und die Rückschau (fast bis zum Ende) miterlebt hat. Falls Ihnen die obigen Abkürzungen nicht sofort etwas sagen – studieren Sie in Muße den Fahrtbericht mit seinen Hintergrundartikeln, und Sie sind über Geschichte und derzeitige Situation der Bahnen im italienischen “Mezzogiorno“ (Süden) im Bilde! Zumindest wissen Sie dann, wie die „Alifana“ und die „MetroCampania NordEst“ zusammenhängen und was aus den „Ferrovie Calabro-Lucane“ geworden ist.

Verkehrsfreunde Stuttgart e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verkehrsfreunde Stuttgart e.V.